Amalgam

ist eine Legierung aus mehreren Metallen, wie Kupfer, Zinn, Silber und beinhaltet zudem noch Quecksilber. Letzteres brachte dem Amalgam einen schlechten Ruf ein, da Quecksilber giftig für den menschlichen Organismus ist. 

De fakto ist die bei Zahnfüllungen freigesetzte Menge jedoch so gering, dass generell keine Gefahr für den Träger besteht. Die bislang aufgetretenen Beschwerden waren eher unspezifisch und wissenschaftlich anerkannt wurden bisher lediglich die Amalgamallergie und örtliche Schleimhautveränderungen.


Soll ich Amalgam durch Kunststoff austauschen lassen ?

Das kommt immer ganz auf die Situation an und kann weder mit einem „ja“ noch mit einem „nein“ beantwortet werden. Nicht immer ist ein Austausch auch möglich.

Generell ist es eine Kostenfrage, da die zahnfarbenen Kunststoffe teurer sind.


Nach wie vor hat Amalgam immer noch eine große Bedeutung in der Zahnmedizin, wegen seiner guten Materialeigenschaften und seiner Langlebigkeit, nicht zuletzt aber, weil es günstiger ist. 



Noch Fragen ?

Eine ausführlichere Beratung gibt es wie immer bei uns in der Praxis!

© 2020   Gemeinschaftspraxis Dres. Smalla / Stein    Breite Strasse 32    56626 Andernach    Tel: 02632 46609        (Webmaster)               Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK